Staffelter Hof
Das Weingut Staffelter Hof in Kröv wird von Gundi und Gerd Klein mit ihrem Sohn Jan Matthias geführt. Den Staffelter Hof gibt es schon seit mehr als tausend Jahren. Urkundlich erwähnt wurde es erstmalig 862 als Schenkung König Lothars II. an die reichfreie Abtei in Stavelot. So ist auch der Name „Staffelter Hof“ entstanden. Das Weingut zählt somit zu den ältesten der Mosel. Bis zur Säkularisation des Kirchenbesitzes durch die französischen Revolutionstruppen, konnten sich die Mönche in den Ardennen an den guten Tropfen von der Mosel erfreuen. 1805 erwarb der letzte Hofmann des Klostergutes, einer der Familienvorfahren namens Peter Schneiders, das Anwesen vom französischen Staat. Eine gute Entscheidung, denn die klassischen Kröver Weinlagen gehören zu den klimatisch am besten geschützten Arealen an der Mosel. Der Nachname "Klein" ist mit dem Staffelter Hof seit gut 100 Jahren verbunden; damals heiratete der Winzer Kilian Klein die Enkelin und Erbin von Peter Schneiders. Der Wolf Magnus gilt als Wappentier des Hofes. Der Legende zufolge hat der Heilige Remaclus, erster Abt des Klosters Stavelot, einen Wolf gezwungen Steine zu schleppen, da dieser zuvor einen Esel gerissen hat. Dadurch wurde der Wolf zum Wappentier und begleitet das Weingut seit über 1000 Jahren. Insgesamt bewirtschaftet die Familie über neun Hektar Weinberge in Kröv, Dhron und Piesport. Hiervon sind ca. drei Viertel mit Riesling bestückt.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten