A.J. Adam
Das Weingut von Adreas Adam liegt in Neumagen-Dhron, wo er im Jahre 2000 neben seinem Studium in Geisenheim das stillgelegte Weingut seines Großvaters reaktivierte. Das Etikett stammt aus dem Jahr 1871 und wurde neu aufgelegt. Die ca. 4,5 Hektar Rebfläche sind ausschließlich mit Riesling bepflanzt, wobei einzelne Parzellen mit bis zu 60-jährigen wurzelechten Reben bestockt sind. Als beste Lagen gelten die Einzellagen Dhron-Hofberger und Piesporter Goldtröpfchen. Durch den Zukauf weiterer Rebflächen und Neuanlagen soll das Weingut weiter wachsen. Neue Weinberge im Dhroner Berg und die Übernahme des Monopols „Dhroner Häschen“ mit wurzelechten Rebstöcken aus den 30ern (ab Jahrgang 2014) bedeuten zunehmend mehr Arbeit in Weinberg und Keller. Unterstützt wird Andreas Adam bei diesem Vorhaben von seiner Schwester Barbara, die in das Weingut eingestiegen ist, und seiner Frau Annika, die u.a. für Weinverkostungen zuständig ist. Rund um die Weinberge und ums Weingut ist also einiges im Gange. Neu ab 2013 und noch detailverliebter präsentiert er seinen „Hofberg feinherb“ in der Zukunft unter dem Namen „in der Sängerei“ und lässt damit eine alte Lagenbezeichnung, welche in den 70er Jahren von der Weinbaukarte verschwand - neu interpretiert- aufleben! Dies mit vollem Erfolg, denn der Wein schaffte es in die Top 10 der feinherben Rieslinge in Deutschland (Gault&Millau 2015). Die Moste werden spontan vergoren und traditionell vinifiziert. Der Ausbau der Weine erfolgt im klassischen großen Fuderholzfass oder im Edelstahltank. Nach einer langen Lagerung auf der Hefe werden die Weine ungeschönt in die klassische Schlegelflasche abgefüllt.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten